You are here: Home » Marbella

Marbella - Sport und Luxus

Die andalusische Stadt Marbella gibt sich wahrlich international, allein wenn man sich die Zusammensetzung ihrer festen Einwohner anschaut. So sind von rund 130.000 Stadtbewohnern fast 39.000 Ausländer, von denen mit je etwa 5.000 die Briten und Marokkaner zahlenmäßig am stärksten vertreten sind, aber auch viele Deutsche, Niederländer, Schweizer oder Österreicher haben hier ihren festen Wohnsitz. Erst recht herrscht Internationalität, was die Besucher angeht, die hierhin kommen, um eine aufregende Zeit an der beliebten spanischen Küste Costa del Sol zu verbringen.

Marbella steht buchstäblich für Luxus und heißes Nachtleben und wer einen Ferienort an der Mittelmeerküste sucht, in dem Villen, Yachten und Luxuskarossen fast schon an der Tagesordnung sind, der kommt an diesem schillernden südspanischen Badeort einfach nicht vorbei. Dass man hier als Tourist dem einen oder anderen arabischen Scheich oder einem bekannten Gesicht aus der Wirtschaft, Sport, Kino oder TV begegnet - die Wahrscheinlichkeiten stehen hier nicht schlecht.

Badeurlaub und Wassersport

Trotzdem ist Marbella nicht nur für potentielle Autogrammjäger ein interessantes Ziel. Mit ihrem milden Klima und den wunderschönen Stränden, die eine Länge von fast 30 Kilometern erreichen, ist und bleibt es vor allem ein perfekter Ort für einen angenehmen Badeurlaub. Wer hierbei in erster Linie auf einen feinen Sandstrand Wert legt, der ist etwa mit Puerto Banús, Las Chapas oder La Playa de Los Monteros mit vielen Möglichkeiten für den Wassersport gut beraten.

Überhaupt ist Marbella für jeden, der sportliche Ambitionen hegt eine wahre Fundgrube. Neben Wasserski, Windsurfen oder Tauchen stehen dem sportbegeisterten Urlauber hier auch diverse Reitschulen, Golfplätze sowie Tennisclubs zur Verfügung.

Sehenswürdigkeiten Marbella

Und wer mit Sport weniger im Sinn hat und sich lieber sehenswerten Orten bzw. Objekten widmen möchte – auch derjenige wird in Marbella nicht enttäuscht werden. Schon eine nähere Besichtigung der Altstadt selber, der Casco Antiguo de Marbella, ist absolut lohnenswert. In deren Architektur sind zum Teil die Spuren der maurischen Epoche bis auf den heutigen Tag unverkennbar. Aber auch der Gang zu Plaza de los Naranjos, wo sich das Ende des 15. Jahrhunderts errichtete Rathaus befindet, ist sicherlich der Mühe wert ebenso wie der Besuch im Museo del Grabado Español – in dem ehemaligen Hospital aus dem 16. Jahrhundert werden heutzutage Werke der Gravurkunst aus den letzten 6 Jahrhunderten ausgestellt.


Weblinks und Empfehlungen